Der Auftrag

Stromlos durch den Frost.

MitmachBlog

Liebe LeserInnen,

ich stehe am Fenster und betrachte missmutig das Außenthermometer.

Winterwunderland? Pah!

Da draußen ist eine unterkühlte, graubraune Stadt. An der nächsten Straßenecke scharrt ein Bauarbeiter mit einem Bagger in einem Erdloch herum. Plötzlich zuckt ein Blitz. Mein Radio verstummt und meine Schreibtischlampe erlischt. Der Baggerfahrer öffnet die Tür seiner Kabine und gestikuliert herum. Ein anderer Bauarbeiter tritt an den Rand der Grube, nimmt seinen Helm ab und kratzt sich am Kopf.

An meiner Tür klopft es. Ich gehe nachsehen. Im Hausflur steht mein Nachbar vom Planeten Dings. Er hat ein Nackenmassagegerät auf den Schultern, die Arme durch die dafür vorgesehenen Schlaufen der Apparatur gesteckt. In seiner linken Hand hält er den Stecker für die Energiezufuhr und fragt: „Hast Du auch keinen Strom?“

„Ich wünsche Dir auch einen schönen guten Tag“, entgegne ich.

Er wippt mit dem Stecker auf und ab.

Ich schüttele meinen Kopf.

„Nein,“ sage ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 116 weitere Wörter

Advertisements

10 Gedanken zu “Der Auftrag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s