Das Vorhaben

MitmachBlog

Liebe LeserInnen,

mein Nachbar vom Planeten Dings fühlt sich nicht genügend beachtet. Genauer, er findet, dass ich anlässlich des aktuellen Wochenthemas mehr als einen Beitrag auf dem MitMachblog beisteuern könne.

Nachdem die von den Bauarbeitern unterbrochene Elektroenergieversorgung unseres Hauses wieder hergestellt worden war, klingelte es an meiner Wohnungstür.

„Ich hab das gelesen.“, sagt mein Nachbar, als ich die Tür öffne.

„Ich wünsche dir auch einen schönen, guten Abend.“, entgegne ich.

„Ich hab das gelesen.“, wiederholt mein Nachbar.

„Was?“ frage ich.

„Das was Du über den Stromausfall geschrieben hast.“

„Und?“

„Da gäbe es doch so viel mehr zu erzählen. Über mich, meine ich.“

„Kann schon sein.“

„Vielleicht mache ich auch einen Blog auf.“ Er sieht mich erwartungsvoll an.

Ich schweige.

„Du könntest mir mal ein paar Tipps geben. Wo hast Du zum Beispiel Deine Follower gekauft?“

„Bitte? Ich kaufe doch keine Follower. Ich schreibe Beiträge. Like und kommentiere bei anderen Bloggern…

Ursprünglichen Post anzeigen 586 weitere Wörter

Advertisements

9 Gedanken zu “Das Vorhaben

  1. 😂😂😂😂Dein Nachbar könnte meine Mutter sein, die hat auch null Ahnung vom Internet! Allerdings lehnt sie es kategorisch ab! Ihr Handy ist ein asbach uraltes, antiquarisches Nokia. Neulich fiel es auf den Küchenboden auf die Fliesen und funktioniert immer noch perfekt. Sie meinte, Dein Streichelphon wäre schön am Ar….!

    Lg Babsi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s