Kind sein ist wie Fahrradfahren

MitmachBlog

Liebe LeserInnen,

die Schatzmeisterin unseres Kleingärtnervereins bat mich um Hilfe bei der Erstellung der alljährlichen Mitgliederrechnungen. Ich widmete mich den Listen und Zahlen. Ich tippte und druckte und faltete und füllte Briefumschläge, zehn, fünfzig, zweihundert.

Ich verstaue mein Werk, nach Postleitzahlen sortiert, in Plastetüten und will es überreichen.

„Das hast du prima gemacht.“, sagt die Schatzmeisterin und hustet und schnieft und schnäuzt in ein Papiertaschentuch. „Ich hätte da noch eine Bitte.“, fährt sie fort.

Ich verstehe, die Sonne scheint, es ist Wochenende und ich wollte ja eigentlich sowieso einen Spaziergang machen, vielleicht nicht unbedingt einen so langen Spaziergang. Ich könnte mein Fahrrad aus dem Keller holen.

„Ich hole mein Fahrrad aus dem Keller!“, höre ich mich sagen.

Die Schatzmeisterin lächelt mich dankbar an.

Hatte ich schon erwähnt, dass ich schlecht NEIN sagen kann?

Mein Fahrrad ist eins fix drei startklar. Ein wenig Luft pumpen, ein paar Tropfen…

Ursprünglichen Post anzeigen 754 weitere Wörter

Advertisements

3 Gedanken zu “Kind sein ist wie Fahrradfahren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s