Anarchie

MitmachBlog

Liebe LeserInnen,

was wählt Karo-Tina Aldente, wenn sie sich zwischen Perlen, Lutherjahr, Abflug und Anarchie entscheiden soll?

Gut ich hätte die Antwort vielleicht nicht als Überschrift nehmen sollen.

Nächste Frage:

Was macht jemand, der sich für Anarchie entschieden hat, aber einen Beitrag zum Thema Perlen schreiben soll?

Richtig! Er schreibt nicht über Perlen.

Folgerichtig schreibe ich über das Lutherjahr.

Nee. Das haben Sie jetzt nicht geglaubt, oder?

Was war noch das vierte? Ah-ja Abflug.

Da fällt mir ein, dass mein Nachbar vom Planeten Dings seit einigen Tagen verschwunden ist. Seit er Liane Schiwy in Mainz belästigt hat, hörte ich nichts mehr von ihm. Dem wird doch nichts passiert sein? Verschollen im Karneval vielleicht?

Das wäre eigentlich auch eine schöne Überschrift: Verschollen im Karneval
Zwischenüberschrift: Kölner, Mainzer und Düsseldorfer können sich im Fall eines Vermissten nicht über die Zuständigkeit einigen

Aber nun habe ich ja schon Anarchie drüber geschrieben. Wenn ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 101 weitere Wörter

Advertisements

3 Gedanken zu “Anarchie

  1. Ist das Anarchie? Vieles würde ich aus Überzeugung niemals tun, aber ich will (nicht möchte) die Freiheit, alles tun zu können. Gleichzeitig achte ich die Freiheit aller anderen. Ich bevorzuge klare Sprache auch in Beschreibung von Vorgängen, ohne zu beschönigen oder zu relativieren, auch nicht meine eigenen Anteile. Ich erkenne hierbei an, das Vieles davon subjektiv ist und lasse mich durchaus überzeugen. Geschenke mache ich, wenn mir danach ist, unabhängig von offiziellen Anlässen. Valentinstag, Muttertag u .Ä. lehne ich für mich ab, erwarte es aber nicht von anderen. Eine Ausnahme machte ich stets bei meinen Eltern, da sie es nicht verstehen könnten und auch nicht müssen. Und im Advent brennen immer vier Kerzen, weil es sonst blöd ausschaut.
    Was Perlen betrifft, sehe ich nicht unbedingt einen Gegensatz. Sieht man die Perle als Wunder und schönes Ding, losgelöst von dem Wert, der nur durch Menschen festgelegt ist (und mit dem Gegenstand ursächlich gar nichts zu tun hat), ohne sie besitzen zu wollen, dann beißt sich das nicht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s