18, 20, weg

Advertisements

14 Gedanken zu “18, 20, weg

  1. Versah mein Mann vor kurzem auch mit einem Fragezeichen und dem Zusatz: Wer braucht das? Nun ja, Sekt benutzt man häufig zum gemeinsamen Anstoßen auf ein schönes oder freudiges Ereignis, es ist also eine Art Gemeinschaftserlebnis. Wer wäre ohne alkoholfreien Sekt davon ausgeschlossen, wenn er/sie nicht nur Wasser im Glas haben will? Schwangere, trockene Alkoholiker, Allergiker (ich hab so eine Freundin), alle, die noch Auto fahren müssen. Das sind unter Umständen ganz schön viele.

    Gefällt 2 Personen

  2. Lustig – Genau wie Du habe ich mir Menschenansammlungen auch schon in jungen Jahren abgewöhnt und schalte für Konzerte lieber den Fernseher an.

    Und an Sting und seinen wunderschönen Song „fields of gold“ habe ich die allerromantischsten Erinnerungen. Meine Güte, ist das lange her! Aber schön war’s. 😍

    Liebe Grüße, Martina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s