Eine etwas andere Erdbeertorte

„Nichts auf der Welt ist so mächtig, wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“ Viktor Hugo

Dieser Schriftzug prangt in geschwungenen Lettern auf einem Schild über der Tür zum Gartenhäuschen von Holger, den alle nur Bruce nennen, weil er dem jungen Bruce Willis ähnlich sieht.

Bruce hat die Tür zum Gartenhaus ausgehängt und im Türrahmen steht ein mächtiger Kühlschrank.

Im Inneren von Bruce Gartenhütte rumort es und ich höre die Stimme von Hans-Georg B.: „Jetzt schieb schon endlich. Das wird langsam warm hier drin.“

„Ich schiebe doch schon. Das hängt aber irgendwo.“ Bruce nimmt das Kabel und versucht es platzsparender zu verstauen.

„Ganz schön groß, nicht?“ Meine Gartennachbarin Frau B. blickt unschuldig zu Bruce auf und wendet sich unmittelbar danach an ihren Gatten: „Hans-Georg? Ist da drin überhaupt genug Platz für dich und den Kühlschrank?“

Bruce stöhnt auf.

Hans-Georgs Stimme tönt dumpf: „Das ist jetzt nicht hilfreich.“

„Ok, dann warte ich mal hier.“ Frau B. lässt sich auf der Hollywoodschaukel nieder.

Die Männer unternehmen einen weiteren Versuch, Holz knarrt, Blech quietscht, der Schrank ist ein paar Zentimeter weiter in der Hütte.

„Soll ich Euch Schmierseife holen?“ Frau B. schaukelt und fügt fröhlich hinzu: „Oder einen Verbandskasten?“

„Wäre es nicht klüger gewesen, die Hütte um den Kühlschrank herum zu bauen?“, wage ich einzuwenden.

Bruce schnauft und knurrt: „Als die Hütte gebaut wurde, gab es den Kühlschrank noch gar nicht.“

Zwei abgeschraubte Türrahmenleisten und eine halbe Stunde später, steht das Kühlgerät am dafür vorgesehenen Ort und wir werden Zeugen der feierlichen Einweihung. Bruce stöpselt das Kabel in die Steckdose, öffnet die Tür, das Licht im Inneren erstrahlt und fällt auf einen vollen Kasten Bier.

„Du hattest da einen Kasten Bier drin?“ Hans-Georg B. drückt demonstrativ sein Kreuz durch. „Ich hab mich schon gewundert, warum das Ding so schwer ist.“ Bruce reicht ihm eine Flasche zur Versöhnung.

Ich betrachte skeptisch die ungenutzten Einschübe und Fächer und frage: “Du weißt aber schon, dass Luft kühlen unökologisch ist?“

„Natürlich“, antwortet Bruce, „der wird schon noch voll werden. Du könntest ja zum Beispiel eine Torte hineinstellen.“ Er zwinkert mir zu.

Ich überlege. „Gar keine schlechte Idee. Ich wollte schon immer mal eine spezielle Erdbeertorte machen, für die ich nie genug Platz in meinem Kühlschrank hatte.

Ich beginne mit der Arbeit. Ein halbes Kilo Erdbeeren wird geputzt und gewaschen. Dann tupfe ich die Beeren trocken und schneide sie in kleine Würfel. Danach zerbrösele ich 300 Gramm Zwieback zu feinen Krümeln und röste diese in einer Pfanne mit 80 Gramm Margarine an. Eine Lage Zwieback-Margarine-Gemisch drücke ich eine eingefettete 26er Springform. Es folgt eine Lage Erdbeeren und so fort. Die letzte Schicht Erdbeeren bestreue ich mit fein gehackter Minze. Die Deckschicht aus Zwiebackmasse wird ebenfalls fest angedrückt und mit gehackten Haselnüssen garniert. Danach kommt der Kuchen für zirka 12 Stunden in den Kühlschrank.

Advertisements

27 Gedanken zu “Eine etwas andere Erdbeertorte

  1. Ha! „das Licht im Inneren erstrahlt und fällt auf einen vollen Kasten Bier“ sehr schön! – Erdbeeren muss ich wohl kaufen. Die im gemischten Blumenbeet stehenden Erdbeeren nicht genug und einfach zu interessant für die Amseln …

    Gefällt 3 Personen

  2. Der Zwieback ist doch schon gesüßt?! Oder gibts den Zuckerfrei? Ist der Kuchen dann noch etwas knusprig oder wird die Krümelmasse eher wie ein Biskuitteig nach dem Durchfeuchten? Hört sich auf jeden Fall toll an und die Verpackung war mal wieder erste Klasse 🙂 Mit schmunzelnden Grüßen vom „angeregneten“ Balkon

    Gefällt 3 Personen

      1. Ich hab ein paar Jahre sehr zuckerarm gelebt und empfand sie das letzte Mal als ziemlich süß. Heute ist das vielleicht schon wieder anders 😉 Okay, das wollte ich wissen, in welche Richtung die Konsistenz geht. Ansonsten könnte man vielleicht noch Nusssplitter dazwischenstreuen. Ich glaube, ich muß gleich mal zur Obstbude nebenan 🙂 Lechzende Grüße vom Balkon 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s